CHRISTOPHBORNEWASSER

Diplom-Psychologe - Fotografie - Erwachsenenbildung - Märchenerzähler

Unsichtbare goldene Äpfel - 2006

Seht Ihr die goldenen Äpfel
in meinen leeren Händen,
seht Ihr sie?

Zum ersten Mal hörte ich diese Worte am Anfang einer zauberhaften Vorstellung im Traumtheater Salome in Köln - vor vielen, vielen Jahren. Eine märchenhafte Geschichte um Liebe und Sehnsucht aufgeführt mit Akrobatik, Tanz und Zauber. Damals wusste ich noch nicht viel über Märchen, aber von der Stimmung war ich fasziniert und bewegt.

Und es sollten noch Jahre vergehen, bis ich irgendwann auf einem Flohmarkt das Märchenbuch “An den Nachtfeuern der Karawan-Serai” von Elsa Sophia von Kamphoevener erstand. Es wanderte erst einmal in den Schrank, wo es seinen Schatz verbarg. Erst einige Zeit später - als ich eine Märchenerzählerin mit eben diesen Worten ihre Märchenstunde eröffnen hörte - bekam ich den Hinweis auf das Buch und erinnerte mich, dass es bei mir im Schrank stand. Zuhause schlug ich es auf und da stand es: direkt als Erstes…

Gebt Acht, ich werfe sie Euch zu…
Einen für Dich dort vorne…
Einen für Dich dort hinten…
Auch Du dort an dem Pfeiler sollst einen haben…
Verwahrt sie nur gut!
Haltet sie sorgsam fest,
während ich Euch berichten will…
berichten, von dem was einmal war…
Frei nach Elsa Sophia von Kamphoevener

An den Nachtfeuern der Karawan-Serai

Aus meinem alten 360°-Blog